Biodynamisches Licht

Biodynamisches Licht für besseres Arbeiten
Modernes Lichtmanagement sorgt für Wohlbefinden und Leistungsfähigeit den ganzen Tag.


Unser Hormonhaushalt funktioniert nur dann reibungslos, wenn er durch äußere Reize unterstützt wird. Dafür braucht er das richtige Licht. So sorgt Licht mit hohen Blauanteilen am Morgen dafür, dass die Produktion von Melatonin wirkungsvoll unterdrückt wird und Cortisol seine Wirkung entfalten kann. Der Mensch ist munter und motiviert. Gleichzeitig gilt aber auch, dass Licht mit hohen Blauanteilen am späten Abend die innere Uhr aus dem Takt bringen kann. Denn während das natürliche Licht in den Abendstunden schwächer und gelblicher wird, verzögert kühlweißes künstliches Licht die Melatonin Produktion.

Das Resultat:

Wir können schlechter einschlafen, schlafen weniger tief und fühlen uns am nächsten Tag nicht ausgeruht. Auch Lichtmangel belastet den Körper, führt zu Antriebslosigkeit und in den dunklen Wintermonaten mitunter zu einer saisonal abhängigen Depression. Fehlt Licht als wichtiger Zeitgeber, kommt unsere innere Uhr bald aus dem Takt. Biodynamisches Licht trägt dazu bei, den menschlichen Bio-Rhythmus zu stabilisieren und ihn mit Zeiten zu synchronisieren, die von seiner inneren Uhr abweichen. Biologisch wirksame künstliche Beleuchtung wird immer dann zugeschaltet oder – abhängig vom Tageslicht – automatisch stufenlos hinzugeregelt, wenn das natürliche Licht nicht ausreicht. Dynamisches Licht wird unser tägliches Leben am Schreibtisch, Industrie, Schule und Zuhause verändern – für ein Plus an Lebensqualität.


Mit der LED-Stehleuchte LAVIGO in Kombination mit PULSE VTL werden je nach Tageszeit natürliche Impulse gesetzt. Das biodynamische Licht kann vor allem in Büros mit geringer Tageslichtversorgung,
sowie in den Wintermonaten, wenn die innere Uhr kaum mit dem Tageslicht synchronisiert wird, das Wohlbefinden der Mitarbeiter nachhaltig stärken.

Biodynamisches Licht

Morgens

Morgens wird im Körper das Hormon Cortisol produziert. Es regt den Stoffwechsel an und programmiert den Körper auf Tagesbetrieb. Das erste Morgenlicht unterdrückt die Produktion des Schlafhormons Melatonin. PULSE VTL unterstützt zu Beginn der Büroarbeit die Aktivität des Stresshormons Cortisol durch anregendes Kalttonlicht und hohe Beleuchtungsstärken.

Biodynamisches Licht

Mittags

Im Laufe des Tages wird Cortisol kontinuierlich abgebaut. Um die Mittagszeit ist eine gute Leistungsfähigkeit des Arbeitenden nach wie vor gegeben. Für PULSE VTL bedeutet das, weiterhin überwiegend aktivierendes Kalttonlicht beizusteuern.

Biodynamisches Licht

Nachmittags

Am Nachmittag hat die Cortisol-Produktion im Körper bereits deutlich abgenommen, die aktive Arbeitsphase nähert sich ihrem Ende. Die Produktion des Schlafhormons ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht gewünscht. PULSE VTL unterstützt diese Übergangszeit durch ein neutrales Mischlicht. Die Beleuchtungsstärke wird sukzessive verringert.

Biodynamisches Licht

Abends

Das Hormon Melatonin macht müde, entschleunigt die Körperfunktionen und senkt die Aktivität zugunsten der Nachtruhe. Erhält der Körper tagsüber biodynamisches Licht, wird auch der Melatonin-Spiegel in der Nacht hoch ausfallen. Der Mensch schläft gut, fühlt sich ausgeruht und ist am nächsten Tag aktiv und produktiv. PULSE VTL begleitet den Übergang zur Ruhephase.

Wir unterstützen Sie bei der Einführung von biodynamischer Beleuchtung: