Büroorganisation mit Etiketten

Büroorganisation mit Etiketten

„Wo war nochmal…?“ Einen nicht unerheblichen Teil unserer Arbeitszeit verbringen wir damit, nach verschollenen Unterlagen oder Materialien zu fahnden. Je besser Sie sich und Ihren Arbeitsplatz organisieren, desto weniger Zeit geht mit derartigen Suchaktionen verloren. Setzen Sie Etikettendrucker ein, um ein klares Ablagesystem zu schaffen.

In seinem eigenen Chaos findet man sich vielleicht noch zurecht. Aber je mehr Mitarbeiter auf die gleichen Unterlagen zugreifen müssen, desto besser sollten alle organisiert sein, um reibungslose Abläufe zu ermöglichen. Etiketten sind dabei praktische, kleine Helfer. Sie zeigen an Ordnern, Schränken, Ablagen oder Schubladen an, was sich darin befindet. Anstatt alle Regale zu durchwühlen, haben Sie so das gesuchte Dokument schneller zu Hand.


Nutzen Sie Etikettendrucker
Ein mobiler Etikettendrucker wie der Letra Tag von Dymo eignet sich gut dafür, schnell und unkompliziert Ablageorte zu kennzeichnen. Er ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen, es können nach Bedarf Etikettenbänder in verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Eigenschaften eingelegt werden und er überzeugt mit vielen unterschiedlichen Funktionen.


Passen Sie das Etikett dem Zweck an
Nutzen Sie die unterschiedlichen Schrifttypen des Etikettendruckers: Sie können das Etikett mit großer oder kleiner Schrift, fett oder kursiv, mit Rahmen oder ohne ausdrucken. Nutzen Sie den Etikettendrucker dementsprechend: Ist ein Hinweis sehr wichtig, sollte er beispielsweise durch Farbgebung oder die Größe der Buchstaben hervorgehoben werden. Besonders gerne werden Etiketten dafür benutzt, um auf Inhalte in Schränken und Schubladen hinzuweisen. Hier können Sie das Schriftbild einheitlich halten, sofern die Inhalte gleichwertig sind. Unterteilen Sie sie in unterschiedliche Kategorien, können Sie diese über Schrifttypen, Farben oder Symbole kennzeichnen – so greifen Sie deutlich seltener daneben.


Zuverlässigkeit ist Pflicht
Diese Art der Kennzeichnung funktioniert nur so lange, wie man sich auf sie verlassen kann. Verbergen sich hinter Schubladen ganz andere Dokumente, als auf den Etiketten steht, werden Sie schnell wieder deutlich mehr Zeit mit Suchen verbringen. Halten Sie sich deswegen an die Ordnungssysteme und kontrollieren Sie die Bestände regelmäßig. Sollten sich Aufbewahrungsorte ändern, lassen sich die Etiketten in der Regel rückstandslos entfernen.


Ordnung auf dem Schreibtisch, Ordnung im Kopf
Eine geordnete Umgebung sorgt nicht nur dafür, dass Sie schneller wichtige Unterlagen finden, sie sorgt auch für mehr Struktur im Kopf. Ablageschalen können beispielsweise Kanban-Systemen nachempfunden und mit „to do“, „doing“ und „done“ gekennzeichnet werden. So wird jeder Arbeitstag in zu bewältigende Teilaufgaben unterteilt, Sie können physisch sehen, was sie weggearbeitet haben und werden dadurch motiviert.


Ordnungssysteme bei der horst höll Papeterie
In unserem Geschäft in Baden-Baden finden Sie ein großes Bürobedarfs-Sortiment. Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn Sie auf der Suche nach Lösungen für mehr Struktur im Büro sind. Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Büroorganisation mit Etiketten Etikettendrucker sind einfach zu bedienen und mobil einzusetzen.

Büroorganisation mit Etiketten Viele Etikettendrucker bieten verschiedene Symbole ...

Büroorganisation mit Etiketten ... und Schriftbänder in unterschiedlichen Farben an.

Büroorganisation mit Etiketten Etiketten lassen sich einfach einsetzen und ebenso schnell und unkompliziert wieder entfernen.



Büroorganisation mit Etiketten “Ablageschalen werden noch durchdachter, wenn Sie sie eindeutig kennzeichnen.